Alle Beiträge, die unter Nähen gespeichert wurden

Kuschelig wird es mit Frau Ava und Ringelkleidchen

***Die Stoffe aus diesem Post hat mir Lebenskleidung zur Verfügung gestellt. Danke!*** Ihr Lieben, kalt ist es geworden, der Winter ist da und da trifft es sich doch gut, dass die lieben Leute von Lebenskleidung diesmal eine ganz besondere Challenge für uns Probenäher hatten. Wir durften diesmal nämlich 3 Outfits mit den aktuellen Winterstoffen scribbeln, wobei dann für das „Siegeroutfit“ einer jeden Pobenäherin das passende Stoffpaket auf die Reise ging. Gewonnen hat dieses Outfit bei mir: Die Stoffe kamen. Ich habe es auch geschafft, sie relativ bald zu waschen und dann kam erstmal eine Weile nix – keine Zeit, keine Muse, keine Lust auf Schnittmuster kleben. Ihr kennt das sicher. So schob ich das Projekt etwas auf die lange Bank. Aber mit den kühler werdenden Temperaturen wuchs mein Wunsch nach einem gemütlichen Kuscheloutfit und der innere Schweinehund blieb dann mal ein Wochenende links liegen. Beide Teile des Outfits waren relativ schnell genäht. Die Stoffe waren super unter der Nähmaschine – kein Zicken oder Schrumpeln. Auch der Jersey war sehr handzahm (und das sage ich nicht, …

Leggins geht immer – der Super Allrounder

+++Der Stoff für diesen Post wurde von lebenskleidung.com gesponsert. Danke dafür! Gewinnspiel am Ende +++ Ihr Lieben, wie steht ihr so zu Leggins? Ich und Leggins sind vor allem im Herbst aber eigentlich auch in jeder Jahreszeit unzertrennlich. Ich liebe sie – immer und zu allen Gelegenheiten. Deshalb zeige ich Euch heute mal meine letzte Selbstgenähte und wie ich sie kombiniere. Die Sportliche Zum Sport gehört sie ja einfach dazu, beim Laufen oder Yoga geht bei mir nix ohne Leggins. Da kneift nix, da rutscht nix und sie macht jede noch so verrenkte Bewegung mit. Die Gemütliche Ganz wichtig – nach Hause kommen und rein in die Wohlfühl-Leggins. Kuschelpullover drüber und auf Sofa lümmeln. So sieht es gerade vor allem bei dem ollen Regenwetter draussen bei uns aus.   Die Stylische Ja und natürlich auch beim Abend-Outfit darf sie nicht fehlen. Ach ihr merkt, ich bin verliebt in diese Leggins und in Leggins allgemein. Der Print dieses super stretchy Jerseys von lebenskleidung.com trägt sich super gut und ist mit der Marmorierung auch wirklich prima kombinierbar. …

Miss Kopenhagen – ein wunderbarer Schnitt by Rapantinchen

Guten Abend ihr Lieben, ich möchte noch ganz schnell Rumsen – und zwar mit dem neuen wundervollen Schnitt von Anja von Rapantinchen ‚Miss Kopenhagen‘, den ich Probenähen durfte. Ich bin restlos begeistert, denn dieser Schnitt wollte schon lange zu mir. Eine Bluse, aber doch wie ein Shirt. In ihrem Blog hat Anja zum neuen Schnitt einen ebenso wunderbaren Artikel geschrieben. Schaut dort unbedingt vor ei, wenn Euch meine Miss Kopenhagen gefällt – Ihre Version ist auch so bezaubernd. Die Bluse wird mit Belegen rundum versäubert, die mit Saumfix fixiert wurden, super easy, schnell genäht und ich fühl mich richtig gut angezogen – die nächste liegt auch schon unter der Nadel. Mal eben ein Projekt, das schnell gemacht ist, aber überhaupt nicht danach aussieht. Macht’s Euch gemütlich heute. Eure Anne Schnitt findet ihr hier. Den Passenden Blogpost von Anja von Rapantinchen findet ihr hier. Den Stoff meiner Version findet ihr auch noch im Shop von Rapantinchen.  Und jetzt wird gerumst. 

Vintage Sommer-Top mit Schleifchen

Hallo Ihr Lieben, ich zeige Euch mal wieder Etwas aus meiner Vintage Ecke. Ich bin wirklich stolzer Besitzer einiger gut erhaltener fast noch jungfräulicher Prado-Zeitschriften. Diese Zeitschriften sind ein wunderbarer Spiegel der Mode in der DDR in den 80er Jahren. Und zwischen einigen „Achherjes“ und „Guck mal, nie zieh ich so was an“ gibt es aber auch ein paar wirklich tolle und zeitlose Stücke. Die habe ich mir natürlich schon alle markiert und auf meine Need-to-Sew-Liste gesetzt. Und dieses Top hier (eigentlich Teil eines Zweiteilers) hat es als erstes geschafft, auch tatsächlich von mir genäht zu werden. In einer Sonntagslaune habe ich mich an das Kopieren des Schnittmusters gemacht. Dass das eine Hürde und Herausforderung war, muss ich wohl Keinem erklären, wenn ihr das hier seht. Deswegen habe ich es auch immer aufgeschoben…“da seh ich nie durch“. Aber falsch. Es war gar nicht so schlimm, wie ich zuerst befürchtet habe. Ich habe nämlich die entsprechenden Stücke mit einem Neon-Marker zunächst hervorgehoben und dann mit dem Kopierrädchen auf Zeitungspapier kopiert. Hat wunderbar geklappt. Es waren für …