Autor: Anne von CUT.SEW.LOVE.

Miss Kopenhagen – ein wunderbarer Schnitt by Rapantinchen

Guten Abend ihr Lieben, ich möchte noch ganz schnell Rumsen – und zwar mit dem neuen wundervollen Schnitt von Anja von Rapantinchen ‚Miss Kopenhagen‘, den ich Probenähen durfte. Ich bin restlos begeistert, denn dieser Schnitt wollte schon lange zu mir. Eine Bluse, aber doch wie ein Shirt. In ihrem Blog hat Anja zum neuen Schnitt einen ebenso wunderbaren Artikel geschrieben. Schaut dort unbedingt vor ei, wenn Euch meine Miss Kopenhagen gefällt – Ihre Version ist auch so bezaubernd. Die Bluse wird mit Belegen rundum versäubert, die mit Saumfix fixiert wurden, super easy, schnell genäht und ich fühl mich richtig gut angezogen – die nächste liegt auch schon unter der Nadel. Mal eben ein Projekt, das schnell gemacht ist, aber überhaupt nicht danach aussieht. Macht’s Euch gemütlich heute. Eure Anne Schnitt findet ihr hier. Den Passenden Blogpost von Anja von Rapantinchen findet ihr hier. Den Stoff meiner Version findet ihr auch noch im Shop von Rapantinchen.  Und jetzt wird gerumst.  Advertisements

Upcycling Body – Eine verflixte Naht

Ihr Lieben, endlich kann ich diesen Post schreiben. Lange lange habe ich gebraucht – für letztendlich eigentlich nur eine Naht. Aber die hatte es in sich. Warum? Lest einfach weiter. Die Idee Zum 555-Follower Jubiläum auf Instagramim April habe ich ein Gewinnspiel veranstaltet und gewonnen hat Kerstin von Aschenputtel Fashion. Kerstin war auch schnell und hat mir ihr „altes Lieblingsstück“ geschickt – ein Spitzenhängerchen. An Spitze habe ich mich noch nie herangetraut. Das sieht immer super aus, aber die Verarbeitung stellte ich mir nicht so easy vor. Aber nun war sie da. Gott sei dank auch die Idee, was damit passieren soll. Auch Kerstin war begeistert, aus dem Kleid einen Body zu machen. Ich konnte mir einen solchen Spitzenbody prima zu High-Waist Jeans oder Tellerrock vorstellen. Fragen an Kerstin von @aschenputtelfashion Warum war das Kleidungsstück ein Lieblingsstück? Was verbindest du damit? Es war Liebe auf den ersten Blick. Ich denke das kennt jedes Mädchen: Dieser Moment in dem man etwas sieht und sich sein Leben ohne dieses Etwas (Kleid, Schuhe, Handtasche, ….J)  nicht mehr vorstellen …

Upcycling-Long-Skirt – Denim Fashion Week 2017

  Hallo Ihr Lieben! Ich habe in der letzten Woche eine Jeans-Upcycling-Anleitung getestet, die schon lange auf meiner To-Sew-Liste stand. Man nehme eine Jeans und ein Sommerkleid und näht den Rockteil auf den Jeansbund. Die Idee Die Anleitung, wie man nun beides zueinander bekommt, fand ich auf Pinterest. Das Material Ihr braucht dafür einen langen Rock oder Kleid oder Stoff in den Maßen wie in der Anleitung angegeben Schere Nahttrenner Nähmaschine 30 Minuten Zeit Das Ergebnis Die Rückansicht gefällt mir richtig gut. Vor allem, wie die Taschen das Rockteil überlappen. Nur an die Vorderansicht kann ich mich nicht gewöhnen, sieht irgendwie komisch aus. Das kann an mehreren Gründen liegen: die Jeans hat einen relativ hohen Stretchanteil. Es wellt und beult vorn nach dem Zusammennähen. Und ich habe die Jeans gerade abgeschnitten, ich denke nun aber, vorn hätte sie ruhig etwas spitzwinkliger angeschnitten werden können. Aber in Summe ein Hack, der eigentlich ganz cool ist. Der Rock ist für mich ungewohnt lang, aber mal sehen, wie alltagstauglich der Rock ist. Das Fazit Dauer: ca. 30 min …

Kleines Kleid aus Männerhemd – Upcycling Hack der Woche

Hallo ihr Lieben! Lang ist es her, dass es hier was zum Thema Upcycling gab. Doch die Woche hatten ich eine wunderbare Idee, wie ich zum einen wieder mehr zum Upcycling komme und wie ich mein Facebook-Tief überwinden kann. Facebook bekommt bei mir nämlich jetzt eine zweite (äh nein vielleicht doch schon dritte 🤔) Chance. Da es da in letzter Zeit ganz schön öde für mich war, hatte ich folgende Idee. Und Ideen müssen ausprobiert werden. Also, ich beglücke Euch und alle die mir auf Facebook folgen, jeden Tag mit einer kleinen Upcycling-Idee – entweder aus meinen ausgiebigen Pinterest-Recherchen, oder einer Eigene. Dabei werde ich nach einer Woche, wahrscheinlich meistens Freitags, schauen, welche Euch davon am besten gefallen hat. Diesen Hack werde ich dann für Euch testen und hier im Blog vorstellen.so kann ich Euch sagen, ob das ein cooler Hack oder Blödsinn ist. Diese Woche gab es drei Upcycling Hacks auf Facebook (ich hab erst Mittwoch angefangen). Der Upcycling Favorit war, wenn auch nur knapp das Kleidchen aus einem Männerhemd. Und gestern vor dem …

Vintage Sommer-Top mit Schleifchen

Hallo Ihr Lieben, ich zeige Euch mal wieder Etwas aus meiner Vintage Ecke. Ich bin wirklich stolzer Besitzer einiger gut erhaltener fast noch jungfräulicher Prado-Zeitschriften. Diese Zeitschriften sind ein wunderbarer Spiegel der Mode in der DDR in den 80er Jahren. Und zwischen einigen „Achherjes“ und „Guck mal, nie zieh ich so was an“ gibt es aber auch ein paar wirklich tolle und zeitlose Stücke. Die habe ich mir natürlich schon alle markiert und auf meine Need-to-Sew-Liste gesetzt. Und dieses Top hier (eigentlich Teil eines Zweiteilers) hat es als erstes geschafft, auch tatsächlich von mir genäht zu werden. In einer Sonntagslaune habe ich mich an das Kopieren des Schnittmusters gemacht. Dass das eine Hürde und Herausforderung war, muss ich wohl Keinem erklären, wenn ihr das hier seht. Deswegen habe ich es auch immer aufgeschoben…“da seh ich nie durch“. Aber falsch. Es war gar nicht so schlimm, wie ich zuerst befürchtet habe. Ich habe nämlich die entsprechenden Stücke mit einem Neon-Marker zunächst hervorgehoben und dann mit dem Kopierrädchen auf Zeitungspapier kopiert. Hat wunderbar geklappt. Es waren für …