Upcycling
Kommentare 2

Upcycling Mini-Jeans-Täschchen

Ihr Lieben, bei mir kommt ja immer viel, viel und noch mehr Jeans unter die Maschine. Meist sind das von lieben Leuten aussortierte Hosen, die nicht mehr tragbar sind. Die lieben Menschen schicken mir dann die Sachen, weil – ist ja für einen guten Zweck.

Und die Potaschen gefallen mir fast immer am Besten. Nicht nur, weil ich die Form immer so cool Cowboy-mäßig finde, sondern weil sie auch meist noch hübsch verziert sind, oft mit so toll geschwungenen Ziernähten. Bei jeder Hose ist das auch immer etwas anders.

Jedenfalls werdet ihr mich oft sehen, wie ich dasitze und diese ganzen Hosen von ihren Einzelteilen befreie, denn dann trenne ich die Taschen, Gürtelschlaufen, Reissverschlüsse, Knöpfe und Schilder ab. Erst danach zerschneide ich die Hosen für Taschen oder Beutel in grosse quadratische Stücke. Wenn ich fertig bin, bleibt nicht mehr viel übrig von so einer Jeanshose:)

Nun wieder zurück zu den Potaschen. Die benutze ich unter anderem für solche kleinen einfachen Minitäschchen. Die kann man immer und für viele Sachen gebrauchen – Nähzeug, Münzen, Schätze.


  

Die sind super einfach zu nähen. Und von daher schon mal ein toller Lückenfüller für Tage mit wenig Zeit – wenn man so wie ich zum Beispiel mitten in der Kitaeingewöhnung steckt:)

‚Sew U happy‘ – Anne
PS: und sucht Euch ein kühles Plätzchen und ein noch kühleres Getränk!

******

Verlinkt bei: RUMS

Advertisements

2 Kommentare

Ich freu mich auf Deine Gedanken, Wünsche und Anregungen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s