Upcycling
Kommentare 7

Upcycling-Kinderschürze

Hallo ihr Lieben!

Es ist so ruhig hier geworden…eigentlich ein guter Ort, um mich mal aus meinem doch etwas chaotischem Alltag zurückzuziehen. Umzug, Auszug, neue Wege, alles gleichzeitig und mit Kind und Kegel…puh, ich bin gerade froh, hier mal auszusteigen.

Ich nutze die herrlich Ruhe der Blogosphäre bei Euch und zeige die drei letzten Projekte.

Aus der Tischdecke wird eine Kinderschürze

So ein echtes Herzensprojekt. Karina bat mich, aus einer alten Tischdecke was zu machen.

„Eine Schürze wäre toll und wenn möglich auch gerne Topflappen 😍 „

Klar Karina. Ich bestell nur eben einen Bandeinfasser. Denn ich sah schon meterweise Schrägband-Gefummel auf mich zukommen. Also hiess es erstmal warten. Aber es hat sich gelohnt. Dieses Ding ist der Hammer. Für alle die nicht wissen, wovon ich rede: ein Bandeinfasser ist ein Aufsatz für die Nähmaschine, der einem hilft, das Schrägband eben ohne Gefummel und schöner anzunähen. Und was soll ich sagen? Perfekt. Nie wieder ohne.



Aus Werbebanner wird Sitzsack XXL



Was macht man aus einer 3×5 Meter alten Werbeplane? Was macht man aus 3x 3×5 Meter alter Werbeplanen? Sofie hatte die Idee und bat mich um Hilfe, meine Nähkünste waren gefragt und ich war sofort begeistert! 4 XXL Sitzsäcke sollen es werden. Einer hat ein Fassungsvermögen von ca 250l Styroporkügelchen. Das Mal 4 … Uiuiui, stellt Euch vor, mal eben 1000l fieser, kleiner, überall rumfliegender EPS Perlen (so heissen die nämlich in Echt) zwischenlagern. Da ich dafür noch keine Platz hatte, haben wir uns erstmal an einen gewagt und er ist wirklich super super bequem, perfekt für Balkon oder Terrasse. Happy Chillen!

  

Aus T-Shirts wird Kissenbezug

Ja, ein alter Hut unter Upcycling-Geeks, aber gemacht hatte ich es auch noch nicht. Da kam mir der Auftrag von Sabine recht. 8 Shirts, bunt gewürfelt mit unterschiedlichsten Prints – jedes für sich ein Erinnerungsstück. Nun habe ich ihr eine Patchwork-Kissenhülle gezaubert und hoffe, dass es ihr gefällt 😉


Danke für die kurze Auszeit ihr Lieben. Ich stürze mich gleich wieder in den Wahnsinn. Meine Werkstatt wird aber jetzt erstmal geschlossen bis nach dem Umzug. Das versprochene Tutorial kommt aber noch.

‚Sew U happy‘ – Anne

Advertisements

7 Kommentare

  1. made with Blümchen sagt

    Oh, schön, alles drei! Mein aussortierter Stapel alter T-Shirts (anziehn mag ich sie nicht mehr, wegwerfen bringe ich nicht übers Herz) wird bald zu Unterwäsche umgenäht. Und die Sitzsäcke finde ich klasse! Ich hab drei alte, löchrige Jersey-Bettlaken von einer Freundin geschenkt bekommen. Jetzt rate mal, was daraus werden könnte… durch Schneiden und Stricken… 🙂 Ich liebe das, aus alten, „nutzlosen“, „kaputten“ Dingen Neues zu schaffen! Liebe Grüße (und viel Kraft für Umzug und Chaos), Gabi

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Gabi, danke:) bei deinen Bettlaken tippe ich auf Schal, Loop oder Körbchen…aber bestimmt etwas mit Stoffgarn. Ich liebe es genauso, das Upcycling kurbelt enorm meinen kreativen Motor an. Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende für Dich

      Gefällt mir

      • made with Blümchen sagt

        Fast richtig geraten! Aber größer. Ursprünglich wollte ich einen Teppich draus stricken, oder einen Pouf. Aber ich glaub, ein Sitzsack wäre noch genialer. Mit RIESEN selbst gemachten Stricknadeln. Wo hast du eigentlich die Styropor-Kügelchen her? Die geben zwar ein tolles Sitzgefühl, ich bin aber am Überlegen, ob es eine umweltfreundlichere Alternative gäbe? Fällt Dir dazu was ein? lg, Gabi

        Gefällt 1 Person

      • Ach cool, ja super Idee. Da will ich ein Bild sehen, wenn Du fertig bist! Die Kügelchen sind bei amazon bestellt und dann geliefert worden. Da wir aber hier in der Familie Kontakte zu Versandhändlern haben, wollte ich da nach Verpackungsmaterial-Ausschuss fragen. Aber als umweltfreundliche Variante würde ich Kirschkerne empfehlen ☺️ stell ich mir in der Tat super vor, der Sack wird nur mega schwer werden.

        Gefällt 1 Person

    • made with Blümchen sagt

      Kirschkerne? 250 Liter Kirschkerne? Das ist wahrscheinlich doch ein bisschen ambitioniert schwer. Solche Mais-Sticks wie sie Kinder zum Basteln verwenden wären mir eingefallen, aber ob die so formstabil sind wie Styropor? Hm. Noch überlegen. Ich werde Dich gerne informieren, wenn ich das gemacht habe (kann allerdings etwas dauern, jetzt stehen erst noch andere Projekte auf dem Programm. Oder vielleicht drängt sich diese Projekt vor, wer weiß…) Liebe Grüße, schönes Wochenende, Gabi

      Gefällt 1 Person

Ich freu mich auf Deine Gedanken, Wünsche und Anregungen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s