Anleitungen
Kommentare 7

Genähte Visitenkarten

Easy-peasy aber wirklich cool sind genähte Visitenkarten. Ihr könnt nicht nur Eure Stoffreste reduzieren, ihr könnt auch prima zeigen, wer ihr seid – chaotische Zick-Zackstiche oder geradlinig exakte Nähte – das Ergebnis ist immer individuell und ein Hingucker. Probiert’s mal aus!

 Was ihr dazu braucht: 

01-utensilien

#Stoffreste mit einer Mindestgrösse von 9,3 x 5,7 cm (= Standardgrösse für Business Cards).

#Kartonpapier für die Rückseite oder einseitig bedruckte Visitenkarten mit Euren Kontaktdaten.

#Nadel und Faden und ggf. eine Nähmaschine ( ihr könnt es aber auch mit der Hand nähen).

#Stempel und Stempelfarbe für die Voderseite ( Alternativ könnt Ihr abr auch Euer Label raufnähen oder sticken.).

#Cutter und Zick-Zack Schere

 Und so wirds gemacht: 

1. Stoffrest auf die Visitenkartengrösse zuschneiden und mit der Zackenschere versäubern (wollte allerdings mal ausprobieren, ob mir Ausfransen auch gefällt.)

02-cut

2. Den Stoff auf den ebenfalls zugeschnittenen Karton heften oder kleben.

03-fixieren

3. Karton und Stoff ringsum zusammennähen. Ich habe da ein bisschen mit der Fadenspannung experimentiert, sollte aber eher höher eingestellt sein an Eurer Maschine.Und ich habe es erst mit einer Jeansnadel und dickerem Garn probiert, das sah aber nicht so schön aus, die Löcher im Papier waren immer so zerfranst. Jetzt hatte ich eine Standard-Nadel und dünneres Garn, das funktionierte prima).

04-naehen

4. Stoffseite mit Eurem Namen/ Label / Logo bestempeln. Ich habe ganz normale Stempelfarbe genommen, keine Textilfarbe – die werden ja nicht gewaschen (normalerweise).

05-stempeln

Viele Spass beim Nachmachen. Ihr hinterlasst damit auf jeden Fall einen bleibenden Eindruck.

06-vcard

‚Sew U‘ – Anne

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: Anleitungen

von

Ich bin Anne, lebe seit ein paar Wochen im schönen Bergischen Land und ich liebe das Nähen. Dabei vor allem das Weiterverwenden vorhandener Materialien - Upcycling. Ich nähe aus Deinen abgelegten Erinnerungsstücken ein neues Lieblingstück für Dich. In meinem Blog schreibe ich über die Näh-Projekt und die Menschen hinter den Lieblingsstücken - also gern auch über Dich.

7 Kommentare

Ich freu mich auf Deine Gedanken, Wünsche und Anregungen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s