Monat: Oktober 2014

Kuschelweiche Alpaka Wolle meets 12 Kastanien

Heute endlich kommt der schon angeteaserte und mehrmals verschobene Alpaka-Post. Ich habe Euch ja von der Rohwolle, die mir die liebe Dana von luma alpakas überlassen hat, erzählt, aber ich glaube noch nicht, was wir damit vorhaben, oder? Nachdem Dana den Schlafsack hier gesehen hatte, fragte sie mich, warum ich den eigentlich nicht mit ihrer Wolle gefüttert habe. Na klar, die Idee. Nun soll die kuschelweiche Wolle also einen Babyschlafsack füllen und so als Prototypen-Winterbettchen für unseren Kleinen zum Einsatz kommen.

Es lag was in der Luft

Der Wahnsinn. Ich liege heute so beim Mittagsschlaf nicht-schlafend sondern meinen letzten Post schreibend im Bett und plötzlich geht es los…mein Blog lebt. Es war dann eine Freude, die zahlreichen Visits, lieben Kommentare und Seitenaufrufe zu verfolgen und ehrlich gesagt, hat es mir auch eine Gänsehaut gemacht. Aber meine Freude und Aufgeregtheit ist heute grenzenlos. Da ich selbst nicht über einen Facebook-Account verfüge (also nicht mehr), konnte ich es mir erst garnicht erklären. Gut, ja, ich finde die Idee ja auch super klasse, warum nicht alle anderen auch, aber dieser Anstieg war schon fast ein bisschen spooky. Nun hat es sich geklärt, und ich freu mich doppelt: Handmade Kultur hat einen Facebook Post zu meinem Blog gepostet und schwups…Danke dafür an die Redaktion von Handmade Kultur.

Dieses war der erste Streich, doch der Zweite…?!

Schon am Mittwoch konnte ich bei Katja bei schönstem Sonnenschein im Garten leckeren Apfelkuchen essen und ihr ihre Wundertüte mit den ersten Upcycling Sachen hübsch verpackt überreichen 🙂 Dabei waren in der ersten Runde zwei süsse Hosen, ein wirklich niedliches (cooles) T-Shirt mit amerikanischem Ausschnitt, die T-Shirt-Körbchen und der heiß ersehnte Babyschlafsack. Für alle, die jetzt erst eingeschaltet haben: Katja hat mir vor 3 Wochen eine Tüte voll mit aussortierten Klamotten von sich und ihrem Mann gegeben, mit dem Wunsch, für das neue Baby einen Schlafsack daraus zu machen sowie ein paar Hosen und Shirts für den kleinen Mann. Damit war Katja meine erste Cut.Sew.Love.-Kandidatin und ich stürzte mich enthusiastisch in die Arbeit. Die Ergebnisse sind so schön geworden, sodass Katja mir eine Patenschaft für 1 Woche Fachfrau in Berlin schenkte…wie cool ist das denn 🙂 Daaaaanke Katja. Aber hier jetzt eine Bilderflut vom T-Shirt Stapel übers Zerschnippeln bis hin zur Hose, Shirt und Schlafsack. Schaut doch mal durch und ich bin gespannt, welches Euch am besten gefällt. Mein Favorit ist ja der Mama-Papa-Schlafsack.

Scheren, Apfelbäume und Alpakas

Und ganz abseits von Nähmaschine, Stoffen und Schnittmustern haben wir trotzdem mit der Schere hantiert. Unser Apfelbaum bekam nämlich eine neue Frisur. Mit Säge und Gartenknipser wurde alles gestutzt, was auf Augenhöhe im Weg war. Und in den Pausen haben wir die herrliche Sonne und die wahnsinns Farben des Herbstes genossen. Und auch kulinarisch war es herbstlich: Kürbissuppe und selbstgekochter Apfelmus. Ich liebe diese Jahreszeit.

Personal Training zum Geburtstag

Bevor die wilden Glückwünsche losgehen: NEIN, ich habe nicht Geburtstag, zumindest noch nicht. Aber dafür die liebste Sofie. Und gebruncht und geschenkt wurde natürlich auch. Sofie darf sich auf eigenen Wunsch gemeinsam mit mir an ihrem Erstlingswerk probieren – eine Baby-Pumphose:) Das StarterKit wurde natürlich wieder hübsch verpackt. Ich freu mich schon darauf. ‚Sew U‘ Anne   Entschuldigt die Bildqualität, gestern abend war es schon dunkel und heute hab ichs ja schon verschenkt 🙂